Sie wollen PTA, Apotheker(in) oder Industriepharmazeut werden? Wir unterstützen Sie in der Ausbildung, im Studium und vor Prüfungen! apothekenpraxisschulung... Coaching, individuell nach Ihren Wünschen!
Sie wollen PTA, Apotheker(in) oder Industriepharmazeut werden?Wir unterstützen Sie in der Ausbildung, im Studium und vor Prüfungen!  apothekenpraxisschulung... Coaching, individuell nach Ihren Wünschen! 

Geschichte der Pharmazie, Experimentelle Pharmaziegeschichte

Dr. Bernhard Müller, Apotheker und Pharmaziehistoriker betreut im Rahmen eines Vertiefungsblocks für industriepharmaziehistorisch interessierte Studierende im Studiengang Angewandte Pharmazie das Wahlpflichtfach Geschichte der Pharmazie mit Schwerpunkt Experimentelle Pharmaziegeschichte.

 

Im Seminar wurde auf Vorschlag der Seminarteilnehmer u.a. der Inhalt von alten Ampullen untersucht, die im Jahr 1914 hergestellt wurden. Die zu dieser Zeit als "zugeschmolzenen Glasröhrchen" bezeichnete Arzneiform wurde damals noch nicht maschinell, sondern jede einzelne Ampulle mit der Hand befüllt und dann verschlossen; die unterschiedlich langen Ampullenhälse (Bild oben) zeigen dies.

 

Der qualitative Nachweis (Bild unten) der Inhaltsstoffe erfolgte nach Methoden aus dem Arzneibuch DAB 6 (1926) als Farbreaktion (Morphin = rot) und Niederschlag (Chlorid = Fällung als Silberchlorid).

 

 

 

 

 

Morphin-HCl in handgezogenen Ampullen aus dem Jahre 1914

<< Neues Bild mit Text >>

Nachweis Chlorid mit Silbernitrat (weiß) und Morphin (rechts) mit Marquis-Reaktion (rot)

<<

Neues Bild mit Text >>