www.apothekenpraxisschulung.de
www.apothekenpraxisschulung.de 

Geschichte der Pharmazie, Experimentelle Pharmaziegeschichte

Bernhard Müller wurde 1993 am Institut für Geschichte der Pharmazie in Marburg
zum Dr. rer. nat. promoviert.

Er ist seit mehreren Jahren Lehrbeauftragter an der Universität des Saarlandes für
das Fach Geschichte der Naturwissenschaften unter besonderer Berücksichtigung
der Pharmazie.

 

Zudem doziert er seit 2016 am Campus Pirmasens im Studiengang
Angewandte Pharmazie das Wahlpflichtfach Geschichte der Pharmazie

mit Schwerpunkt Experimentelle Pharmaziegeschichte.

 

Auf Vorschlag der Studierenden wurden im Rahmen des Seminars
Experimentelle Pharmaziegeschichte unter anderem der Inhalt von Ampullen,
sogenannten "zugeschmolzenen Glasröhrchen aus dem Jahr 1914 mit Morphin-HCl"
untersucht. Jede dieser Ampullen wurde einzeln mit der Hand hergestellt und befüllt,
was die unterschiedlich geformten Ampullenhälse beweisen. 

Nachstehende Bilder zeigen den Nachweis auf Chlorid und Morphin nach DAB 6 (1926).

 

Morphin-HCl in handgezogenen Ampullen aus dem Jahre 1914
Nachweis Chlorid mit Silbernitrat (weiß) und Morphin (rechts) mit Marquis-Reaktion (rot)